23.06.20 19:30 Alter: -85 Tage
75 Jahre Kriegsende Lichtbildervortrag: Stolpersteine in Heidenheim
Kategorie: 2020, Lichtbildervortrag
Museum Schloss Hellenstein, 23. Juni 2020, 19.30 Uhr.

Rudi Neidlein, Heidenheim, und Gerhard Oberlader, Mössingen


In Heidenheim wurden erstmals 2006 Stolpersteine zum Gedenken an jüdische Opfer der Rassenideologie der NSDAP verlegt. 2013 wurde bei einer zweiten Verlegung an die politischen Opfer des Nazi-Regimes erinnert. Erst viele Jahre später kam es, dem Heidenheimer Beispiel folgend, zu Verlegungen in Ulm, Aalen und Schwäbisch Gmünd. Heidenheim ist damit Vorreiter für die ganze Region. Selbst in der Universitätsstadt Tübingen erfolgte eine legale Stolpersteinverlegung erst Jahre nach der Heidenheimer Aktion. In einer dritten Folge soll nun auch der Opfer der „Euthanasie“-Morde an behinderten Menschen gedacht werden.
Die beiden Referenten werden neben der lokalhistorischen Betrachtung auch auf das inzwischen weltweit bekannte Projekt des Kölner Aktionskünstlers Demnig eingehen.