19.05.20 19:30 Alter: -50 Tage
Lichtbildervortrag: Eiserne Geschichten aus Heidenheim und anderswo. Wie kamen das Eisenerz und die Kunst seiner Verarbeitung auf die Ostalb? Und was ist daraus geworden?
Kategorie: 2020, Lichtbildervortrag
Museum Schloss Hellenstein, Zeughaus, 19. Mai 2020, 19.30 Uhr.

Helmut Moser, Heidenheim

Die Zeitreise beginnt mit den geologischen Vorgängen, die zu den Eisenerzvorkommen der Ostalb geführt haben, und zeigt Lagerstätten und deren Ausbeutung auf, die in Bezug zu Heidenheim standen. Parallel dazu spürt der Referent möglichen Wegen nach, auf denen die Technologie der Eisenverarbeitung zu uns kam, und er blickt auch auf die Situation in anderen Gegenden.
Abbildungen von entsprechenden Fundstücken aus der Kelten-, Römer- und Alamannenzeit sowie dazu gehörende Geschichten leiten über ins Mittelalter mit überraschenden Bezügen zu den Bürgermeistern von Gmünd und Ulm. Eisengussprodukte der Brenztalwerke waren hoch begehrt. Bedeutende heutige Unternehmen im Brenz- und Kochertal führen die starke Tradition der Metallindustrie auf der Ostalb fort.