30.04.19 19:30 Alter: -6 Tage
Lichtbildervortrag: „General Westphal: NS-Täter, Rüstungslobbyist, Rechtspopulist“
Kategorie: Lichtbildervortrag, 2019
Dienstag, 30. April, 19:30 Uhr
General Westphal: NS-Täter, Rüstungslobbyist, Rechtspopulist

General Westphal: NS-Täter, Rüstungslobbyist, Rechtspopulist

Dr. Wolfgang Proske, Gerstetten

Museum Schloss Hellenstein, Zeughaus

1961 wurde auf Betreiben von Siegfried Westphal das Heidenheimer Rommeldenkmal errichtet. Westphal gilt für die Zeit von Juni 1941 bis Ende 1942 als engster Vertrauter Erwin Rommels in Libyen. Ab 1943 als Chef des Stabs zum Oberbefehlshaber Süd, Albert Kesselring, versetzt, war Westphal in Italien mehrfach in Kriegsverbrechen verwickelt. Dennoch kam der schließliche „General der Kavallerie“ straffrei davon, weil der eigentlich anstehende Kriegsverbrecherprozess für Italien bereits im Sommer 1946 platzte. Westphal feilte stattdessen als einer von fünf Generälen an einer „Denkschrift“, um die Legende der angeblich „sauberen Wehrmacht“ zu begründen.