20.01.16 20:21 Alter: 3 Jahre
„Sagenhaftes Eselsburger Tal – eine historische Spurensuche“
Kategorie: Lichtbildervortrag, 2016
Dienstag, 26. April, 19.30 Uhr

Günther Brommler (Heidenheim)

Im Eselsburger Tal bildet die einst an Schlingen reiche Brenz die letzte Schleife um den Buigen durch die widerstandsfähigen Massenkalke des Weißen Jura. Am Anfang des von bizarren Felsen gesäumten Tales steht die ehemalige Benediktinerabtei Anhausen und am Ende das ehemalige Augustinerchorherrenstift Herbrechtingen. Die sogenannte „Eselsburger Schlinge“ ist ein Talstück mit einmaligen Natur- und Kulturschönheiten. Manche Bauten, Wälle und Ruinen zeugen noch heute von der geschichtlichen Bedeutung dieser Gegend. Allein 13 Kulturdenkmale aus der Vor- und Frühgeschichte sind in diesem Bereich erhalten. Der Vortrag zeigt den Zusammenklang von Landschaft und Geschichte, von natürlichen Gegebenheiten und menschlicher Gestaltung. Er bietet dem geschichtlich Interessierten wie auch dem Freund botanischer Kostbarkeiten eine Fülle von Informationen.