07.07.15 18:53 Alter: 4 Jahre
Lichtbildervortrag: Paul Hartmann und die Entstehung der Verbandstoffbranche
Kategorie: Termine, Lichtbildervortrag
hav
Dienstag, 7. Juli, 19:30 Uhr

Dr. Tobias Mahl (München)
Museum Schloss Hellenstein, Zeughaus

1867 erwarb Paul Hartmann sen. in Heidenheim die ãScheckenbleicheÒ. Das von ihm hier als ãBleiche, FŠrbereigeschŠft und AppreturanstaltÒ gefŸhrte Unternehmen war anfangs kaum rentabel. Ab 1873 verlagerte Paul Hartmann den Schwerpunkt jedoch auf die Herstellung von Verbandstoffen aus Baumwolle. Die Verfahren hierzu hatten kurz zuvor der TŸbinger Chirurg Victor von Bruns und der schottische Arzt Joseph Lister entwickelt. Anfangs kaum beachtet, entwickelten sich diese neuartigen Verbandstoffe bald zum Standard in der Wundbehandlung. Im Zuge der Professionalisierung der Chirurgie und der wachsenden
Nachfrage nach Verbandstoffen entstand eine eigenstŠndige Verbandstoffbranche. Paul Hartmann stieg dabei rasch zum grš§ten Unternehmen der Branche in Deutschland auf. Der Vortrag zeichnet die Geschichte der Verbandstofffabrik von Paul Hartmann zwischen 1867 und 1918 nach. Der Referent hat seine Doktorarbeit zum Thema im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen.

Kostenbeitrag:

HAV Mitglieder Nichtmitglieder
Erwachsene 1,00 Euro3,00 Euro
Jugendliche/Kinder0,50 Euro1,50 Euro